Gute Erfolge bei den Bezirks-Einzelmeisterschaften 2017 in Bad Oeynhausen

784 Aufrufe

Bezirks-Einzelmeisterschaften 2017

v.l.: Klara Schlag, Paulina Behnke, Josi Engelage, Tina Kämpfe, Mia Ziercke

Am Sonntag, den 12.11.2017, kämpften die Turnerinnen der Bezirksliga 2 bei den Bezirkseinzelmeisterschaften in der Turnhalle des Immanuel-Kant-Gymnasiums in Bad Oeynhausen. An den vier Geräten Sprung, Barren, Balken und Boden bewiesen die Turnerinnen des SV Frille-Wietersheim ihr Können. Paulina Behnke konnte sich mit 12,25 Punkten die beste Wertung in dieser Bezirksliga am Sprung sichern.

Mit einer außerordentlich gut gelungenen Bodenübung, in der sie tänzerische und akrobatische Elemente wie einen Rückwärtssalto präsentierte, erkämpfte sich Tina Kämpfe mit 13,00 Punkten eine sehr gute Wertung. Klara Schlag konnte am Boden besonders viele gymnastische Schwierigkeiten wie einen Pferdchensprung mit ganzer Drehung, einen doppelte Drehung auf einem Bein oder einem Spreizsprung mit halber Drehung zeigen.

Auch Mia Ziercke konnte hier mit der Kombination aus Radwende-Rückwärtssalto und einem Handstützüberschlag ihre Sprungkraft wieder einmal unter Beweis stellen. Am Stufenbarren turnte Tina Kämpfe den erst am Wettkampftag erstmals gelingenden Halben Riesen zum oberen Holm. Im Vergleich der Turnerinnen des SV Frille-Wietersheim konnte sich Klara mit 10,50 Punkten die beste Wertung unter Ihren Teamkolleginnen am Barren sowie am Balken erturnen.

Das Zittergerät, der nur 10 cm breite und 1,20m hohe Balken, hat jedoch leider jede der Turnerinnen einmal abgeworfen. Josi Engelage, die das erste Mal an einem Einzelwettkampf teilnahm, konnte ihre Leistung leider nicht voll abrufen und belegte daher insgesamt nur den 6. Platz. Paulina Behnke konnte sich in Ihrem Jahrgang 2004 vor ihrer Mannschaftskollegin Klara Schlag den Sieg sichern.

Auch Tina Kämpfe belegte in ihrem Jahrgang 2002/2003 vor ihrer Mitstreiterin Mia Ziercke den 1. Platz. Mit einem 6. Platz, zweimal Silber und zweimal Gold haben die Turnerinnen des SV Frille-Wietersheim an diesem Wettkampftag bewiesen, dass sie trotz der begrenzten Trainingsmöglichkeiten – nur 1x 2 Stunden Training pro Woche, während die anderen Vereine meist 3x die Woche 2-3 Stunden trainieren – in Nichts nachstehen.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen!

Eure Trainerinnen Ines und Linda

Dieser Beitrag wurde unter Kunstturnen, News, News abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.