[F-Jugend] SV Frille-Wietersheim neuer Stadtmeister der F-Jugend 2013/2014

2.588 Aufrufe

Die F-Junioren haben die Petershäger Fußball-Stadtmeisterschaften im Nachwuchsbereich eröffnet und gleich den ersten Titel eingeheimst.

Die F-Junioren des  SV Frille-Wietersheim haben die Petershäger Hallenfußball-Stadtmeisterschaft gewonnen

Im spannenden Finale setzten sich die Jungs von Tobias Weßling und Malte Frick mit 3:2 gegen die SG Petershagen-Ovenstädt/Maaslingen I durch. Zuvor spielten sieben Teams in zwei Gruppen um den Einzug ins Halbfinale.

In zwei nervenaufreibenden Spielen der Vorschlussrunde trafen Malte Lüken, Timon Bredemeier und Jan-Luca Penner zum knappen 3:2 gegen den TuS Windheim. Schon hier zitterten und jubelten die mitgereisten Fans auf der Tribüne.

Im zweiten Spiel schaffte die SG Petershagen-O./M. I gegen die SG Wasserstraße-Döhren-Neuenknick eine kleine Überraschung und gewannen im Neunmeterschießen 6:5 (nach regulärer Spielzeit stand es 3:3).

Power-Fußball ab der ersten Minute

Die jubelnden Stadtmeister

Schon in den Gruppenspielen merkte man, dass alle heute motiviert das Turnier angingen. Mit Power-Fußball von der ersten Minute an, versuchte man die Gegner in deren eigener Hälfte festzuhalten. Dies  gelang in allen Spielen super. So standen zunächst zwei Siege mit 4:2 gegen den späteren Endspielgegner und gar mit 6:1 gegen TuS Lahde/Quetzen auf dem Konto. Die Tore teilten sich im ersten Spiel Malte und Jan-Luca (je 2 Tore) und im zweiten Spiel Tin Le Cong, Malte und Jan-Luca mit 4 Treffern.   

Im Finale ging FriWie schnell durch Jan-Luca in der 2. Minute mit 1:0 in Front. Postwendend folgte allerdings der Ausgleich in der 3. Minute durch die SG, die sich nicht kampflos ergeben wollte  und sich so ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten ergab. In der 7. Minute brachte Jarno Wöbking seine Farben mit 2:1 in Front. Nach einem gekonnten Dribbling durch die Abwehr brachte Jarno den Ball im Nachschuss im Tor unter. In der 12. Minute setzte er noch mit dem 3:1 einen drauf.

3:1 Führung sorgt zunächst für Ruhe 

Zwischenzeitlich sorgte Steven Pertsch mit gelungenen Aktionen in der Verteidigung für Szenenapplaus. In der letzten Minute konnte die SG nochmals verkürzen; doch der Sieg geriet nicht mehr in Gefahr.

Danach lagen sich alle Spieler in den Armen und die Eltern wischten sich erleichtert und stolz, was „ihre“ Jungs vollbracht hatten, die Schweißperlen von der Stirn.

Auf dem Foto jubeln: Jarno Wöbking, Trainer Tobias Weßling, Jan-Luca Penner, Trainer Malte Frick, Luca Noel Hötzel (stehend) – Malte Lüken, Steven Pertsch, Tin Cong Le, Timon-Henry Bredemeier und Ben Birich (kniend). Sowie die treuesten Fans und Nachwuchs-Kicker Anna und Tan (sitzend).

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.