Was lernen Kinder und Jugendliche beim Training – z.B. die jüngsten Fußballer (Mini/G-Junioren)

2.047 Aufrufe

In der letzten Ausgabe (Ortsgespräch 4/2011 und Artikel vom 03.10.2011 Spielend Fußballspielen lernen und weitere Vorteile)

gab es eine kurze Übersicht, was in den einzelnen Altersstufen erreicht werden soll. Dies wird jetzt vertieft, um einmal zu zeigen, wie ein Training bei Jüngsten aufgebaut ist.

Zur Erinnerung hier noch einmal die Ziele und Inhalte:

Minis/G-Junioren (3/4-6 Jahre)

  • Vielseitige und sportartübergreifende Bewegung schulen
  • Freude am freien Spielen kennen lernen
  • Erlebnis steht vor Ergebnis (Dies sollten auch die Eltern verinnerlichen)
  • Laufen, Springen, Hüpfen
  • Werfen, Fangen, Klettern, Balancieren
  • Ball prellen und führen (Hand/Fuß)

Momentan wird fleißig und mit großem Erfolg in der Sporthalle der Grundschule Frille trainiert. Die Trainingszeit ist von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr.

Ein Training soll ca. 60 Minuten dauern. Zu Beginn gibt es es immer noch eine Tummelphase, in der sich alle sich etwas aklimatisieren und schon einmal überschüssige Energie abbauen können. Mit den Trinkpausen zwischendurch kommt man dann relativ schnell auf 90 Minuten für ein Training.

Eine Einheit ist in drei Abschnitte zu je 20 Minuten gegliedert:

  • Einstimmen
    • Begrüßung
    • Vielseitiges Bewegen
  • Hauptteil
    • Vielseitige Bewegungsaufgaben, vor allem mit Ball
    • Kleine Ballspiele
  • Ausklang
    • Weitere Bewegungs und Spielvarianten mit Ball
    • Fußball spielen: in kleinen Mannschaften auf Tore
    • Abschiedsformel

Wundert euch nicht, wenn gleich Begriffe, wie Schlümpfe, Königreich usw. fallen. Dies ist auch als Trainer zuerst etwas befremdlich, aber die Aufmerksamkeit der Kinder ist größer, wenn man bekannte Begriffe verwendet. Zusätzlich erhöht dies den Spaßfaktor.

Einstimmen

Phase 1

"Im Märchenkönigreich"

• Die Kinder spazieren im markierten Raum ("Königreich") umher und begrüßen sich so,

wie es der "König" (Trainer) vorgibt. Z.B. mit der Hand, Abklatschen, mit dem Hinterteil, beim Springen, durch die Beine krabbeln usw.

• Alle Prinzessinnen und Prinzen begrüßen sich an jedem Wochentag ganz anders, was Zuhören und Bewegung miteinander verbindet.

Phase 2

"Schlümpfe fangen"

• Der Trainer (Gargamel) ist Fänger im markierten "Land".

• Ein abgeschlagener Schlumpf kann wieder erlöst werden, wenn ein anderer Schlumpf durch die Beine krabbelt.

Hauptteil

Phase 1

"Bewegliches Tor"

• Alle Kinder bewegen sich mit Ball im markierten Raum (Ball führen, rollen …), 2 Trainer (oder Trainer/Kind) tragen ein Seil und bewegen sich als "Tor" im Raum.

• Aufgabe: Durch das "Tor" schießen!

Phase 2

"Hütchen-Bingo"

• 15 bis 20 Markierungskegel frei auf der Spielfläche verteilen.

• Aufgabe für die Kinder: Aus dem Dribbeln möglichst viele Hütchen umschießen

• Der Trainer stellt sie wieder auf. Dieser sollte sich dabei beeilen. Lautes Lachen, wenn wieder eins umfällt, begleitet ihn.

Ausklang

Phase 1

"Riesen abwerfen"

• Ein "Riese" (Trainer) befindet sich in einem markierten Viereck zwischen den Kindern.

• Die Kinder versuchen, den "Riesen" von allen Seiten aus abzuwerfen.

• Alternative: Den "Riesen" abschießen 😉

Phase 2

"Abschlußspiel"

  • Freies Spiel auf einem kleinen Feld, je nach Anzahl der Spieler einteilen

Danach geht es in der nächsten Woche oder bereits am Wochenende mit einem Meisterschaftsspiel weiter.

Dieser Beitrag wurde unter G-Jugend, Jugendfußball, Jugendvorstand, News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.