Senioren-Fußball | Es fehlt mindestens ein Schiedsrichter – wer hat Lust zur Pfeife zu greifen

2.273 Aufrufe

Es war mal wieder so weit, die alljährliche Sitzung des Fußball-Kreises Minden (siehe unten Link zum Bericht des Mindener Tageblatts – klick) fand kurz vor Serienbeginn statt. Wie jedes Jahr fehlen dem Kreis einige Schiedsrichter und der Ton wird rauher. An dieser Stelle möchte ich gar nicht das Für und Wieder diskutieren – Fakt ist, dass wir diesmal auch betroffen sind, da wir diesen Sommer einen Schiedsrichter verloren haben. 

Keine Sportwerbewoche – Zwangsabmeldung der 2. Mannschaft

Dies bedeutet auf jeden Fall, dass das gerade erfolgreich gestartete REWE-Masters so zunächst nicht wieder stattfindet. Der nächste wahrscheinliche Schritt ist zugleich auch die Zwangsabmeldung der 2. Mannschaft vom Spielbetrieb. Doch noch ist Zeit etwas dagegen zu tun, da die nächsten Lehrgänge anstehen. 

Wer hat Lust zur Pfeife zu greifen   

Sehr interessant finde ich eine Karriere noch für Jugendliche und die jüngeren Semester, meinetwegen bis 30 Jahre, da in diesem Alter die Aufstiegschancen noch am höchsten sind. immer hin verdient ein Schiedsrichter in der 1. Liga ca. 3.000 € pro Samstag. Er muss dafür allerdings auch einiges aushalten. Das möchte ich gar nicht verschweigen.

Hie sind einige interessante Links mit sowohl positiven Erfahrungen als auch mit Negativen.    


Bericht über ein 14 Jahre jungen Schiedsrichter bei Spiegel-Online. (klick)

Oder "Jungschiedsrichter «Das ist kein angesehener Job»" in auf den Seiten Financial Times Deutschland (klick)

Auf den Seiten der Uefa finden sich Infos (klick)

und natürlich auf den Seiten des DFB (klick)

und des Fußballkreises Minden (klick)

Es wird sicherlich ein Umdenken, angefangen bei uns im Verein, dass Schiedsrichter genauso dazugehören wie ein Trainer oder Spieler. Das wurde für mein Gefühl etwas oder sogar mehr in der Vergangenheit vernachlässigt.

Gerne nehme ich  hier Vorschläge entgegen, wie dies verbessert werden kann. Wenn Paul sich nicht sträubt, wird als erstes unser Schiedsrichter vorgestellt, da kaum jemanden bekannt ist, wer dies überhaupt ist und für uns pfeifft. Dies ist eigentlich schon traurig genug.

Also wer hat Lust!!! Getragen werden vom Verein alle Kosten, wie Kleidung und Material, z.B. Pfeife, Karten usw. Darüber hinaus gibt es pro Spiel eine Aufwandsentschädigung. Allen Interessenten stehe ich gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. 

  • 45 Teams droht Ausschluss vom Spielbetrieb
    Aus 26 Kreisvereinen würden insgesamt 45 Mannschaften nicht mehr zum Spielbetrieb zugelassen werden. Die Prozentzahl gibt den Grad der Erfüllung des Schiedsrichter-Solls an.Anlass waren jedoch nicht Maßnahmen und Absichten des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW), wie in jüngster Vergangenheit Kreis-Strukturreform oder Spielklassen-Neuordnung, sondern ein schon seit vielen Jahren vor Ort drängendes…
Dieser Beitrag wurde unter 1. Mannschaft, 2. Mannschaft, Förderverein, Fußball, Hauptvorstand, News, Presse-News, Seniorenfußball, Wir über uns veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.