G-Junioren | Mini-EM: Russland erkämpft sich tollen 4. Platz

2.679 Aufrufe

Bei der diesjährigen Mini-EM des VfB Gorspen-Vahlsen haben sich unsere Minikicker einen supertollen 4. Platz erkämpft. Herzlichen Glückwunsch!!!

FriWie-Kicker vertreten Russland

Die Auslosung der Ländermannschaften im März dieses Jahres ergab, dass wir Russland bei den Europameisterschaften vertreten durften. Dementsprechend wurden Vorbereitungen für das große Event getroffen (Trikots Nationalmannschaft Russland aussuchen u. bestellen, Fellstutzen anfertigen, Laken bemalen, u.v.m.)

Am Samstag, 02.06.2012 ging es dann pünktlich um 11.30 Uhr mit dem Einmarsch der Länder auf der Arena im Loh los.

Unsere Jungs wurden von zahlreichen Eltern, Großeltern, Geschwistern, Freunden, Verwandten u. Bekannten begleitet.

Vorrundenspiele

Aber nun zum wesentlichen Teil der EM – die Vorrundenspiele:

In der Gruppe A standen uns Polen (VfB Gorspen-Vahlsen), Griechenland (SG Porta/Kleinenbremen) sowie Tschechien (JSG BHK Kalletal) als Gegner in der Knax-Klub-Arena gegenüber. Im ersten Spiel gegen Tschechien war allen noch die große Aufregung anzumerken. Vorsichtig tasteten sich unsere Kicker vor; ziemlich unglücklich ging diese Partie 2:3 verloren. (Tore: Luca (2))

Gegen Polen – dem Gastgeberland – trauten sich unsere Spieler schon deutlich mehr zu; der Gegner wusste sich gegen unsere Tormaschinen Luca und Malte aber auch kaum zu wehren.Malte mit einem Dreierpack und wieder Luca schossen ein deutliches 4:0 heraus.

Das letzte Gruppenspiel gegen Griechenland musste also die Entscheidung über das erhoffte Weiterkommen oder den weiteren Weg in die Trostrunde bringen. Unsere Abwehrrecken Luci und Timon ließen nichts anbrennen; jeder Angriff der Griechen wurde im Keim erstickt. Und wenn doch mal ein Gegner durch kam, dann war auf unsere Torhüter Verlass. In der Vorrunde wechselten sich Jarno, Ben und Tin im Tor ab. Tja, und vorne konnte keiner unseren Torjäger vom Dienst – Malte – stoppen. Drei Mal konnte er gegen die Griechen jubelnd abdrehen und sich von seinen Mitspielern und Fans feiern lassen.

Viertelfinale

Geschafft! Die Vorrunde wurde als Gruppen-Zweiter abgeschlossen und das bedeutete „Viertelfinale“ für unsere G-Junioren. Leider mussten Ben und Maxim sich nun aufgrund anderweitiger privater Verpflichtungen von ihrem Team verabschieden; so schrumpfte der Kader auf 8 Minikicker zusammen.

Also war erst einmal Regeneration in der „Mittagspause mit Rahmenprogramm“ angesagt. Leichter gesagt als getan bei den umfangreichen Angeboten, die das Helferteam des VfB G.-V. auf die Beine gestellt hatte…

Mehr oder weniger erholt mussten unsere Jungs nun gegen den Ersten aus der Gruppe B – Portugal – ran. Die Portugiesen (vertreten durch die SV Schnathorst) hatten all ihre Vorrundenspiele souverän gewonnen – somit ein dicker Brocken -, aber schließlich war es ja auch ein Viertelfinalspiel. Und so ging es von der 1. Minute an in „unserem Heimstadion“ der Knax-Klub-Arena hin und her; jeder hatte seine Chancen auf das vielleicht entscheidende Tor. Doch nach 12 Min. Spielzeit stand es 0:0 und ein Achtmeter-Schießen musste die Entscheidung bringen! Geübt hatten wir das im Training irgendwie nie.

Malte wurde kurzerhand zum Torwart und schon ging es los. In gewohnter Butt-Manier verwandelte er den 1. Achtmeter sicher, um sogleich den nächsten Schuss der Portugiesen abzuwehren. Klasse! Luca scheiterte zwar als nächstes; Portugal konnte den Vorteil jedoch nicht nutzen und schoss unseren Torwart „an“. Nun war Tin an der Reihe und er hämmerte den Ball unter die Latte. Aufatmen und kurz jubeln, denn es ging ja noch weiter. Aber geahnt bzw. gehofft hatten es alle: Malte sollte der Machtwinner werden. Auch der nächste Portugiese kam nicht am Torwart-Titan vorbei und so war es Luca-Noel vorbehalten, den Sack zuzumachen. Selbstbewusst wie eh und je drosch er die Kugel am verdutzt dreinschauenden Torwart der Portugiesen vorbei in die Maschen.

Aus, aus, das Spiel ist aus und Russland steht im Halbfinale!!! Super, genial, stark, einfach unglaublich. Spieler, Trainerin u. Trainer, Eltern, Fans – alle lagen sich in den Armen. Und da bin ich mir ganz sicher: sogar Freudentränen wurden vergossen – ach, Fußballherz was willst Du mehr!?!?! J

Halbfinale

Wer hätte das gedacht? Da haben sich die FriWie-Kicker ins Halbfinale gekämpft. Strahlende Kinderaugen, stolze Trainer und Eltern, wo man auch nur hinschaute. Das belohnt immens die Arbeit des Umfeldes.

Frankreich (TuS Minderheide) stand nun vor der Tür und wollte diese auch in Richtung Finale aufstoßen. Kleine Abstimmungsfehler in unserer Abwehr, Pech im Torabschluss und der berühmte Schritt zu spät besiegelten einen verdienten, am Ende jedoch zu hoch ausgefallenen 3:0-Sieg des späteren Europameisters. Na klar, jetzt waren alle erst einmal mächtig enttäuscht, denn wenn man schon im Halbfinale steht, dann will man ja auch (noch) mehr. Zu allem Überfluss bekam unser Steven Fieber und war daraufhin natürlich nicht mehr einsatzbereit. Aufmunternde Worte, ein Gang zum Eismann oder ähnliches – und schon musste es für die FriWie-Minikicker weitergehen.

Spiel um Platz 3

In der Hagemeyer-Arena trafen wir auf unseren Vorrundengegner Tschechien. Da hatten wir eigentlich noch eine Rechnung mit offen. Die Partie fing jedoch so an, wie sie auch enden sollte – das Glück hatten wir zumindest nicht (mehr) gepachtet. Nach zwei sehr unglücklichen Aktionen unseres Torwartes mit anschließend abgefälschtem Ball stand es sehr schnell 2:0 für Tschechien. Doch unsere Jungs gaben so schnell nicht auf. Immer wieder versuchten sie den Anschlusstreffer zu erzielen – doch vergeblich. Entweder stand ein Abwehrbein des Gegners im Weg oder das Tor wurde um Haaresbreite verfehlt. Selbst der am Rand stehende und live kommentierende Reporter Thorsten Kreie sprach von kuriosen Spielszenen. Kurz vor Schluss traf Luca-Noel zum längst fälligen 1:2. Zu mehr sollte es dann nicht mehr reichen, obwohl Luci noch eine gute Chance hatte…

Alle mussten verständlicherweise getröstet werden – doch in solch einem Augenblick sollte man das Erreichte hervorheben und das war halt der 4. Platz bei der Mini-EM in Gorspen-Vahlsen!!!

Siegerehrung

Nachdem der Europameister im Finale ermittelt war, versammelten sich alle zur großen Siegerehrung. Das dauert natürlich bei 2 x 16 Mannschaften ziiiieeeemmlich lange… Zur Belohnung nach diesem anstrengenden u. aufregenden Tag durften unsere Jungs zur Siegerehrung mit auf die Bühne. Endlich hatte man mal einen guten Überblick über das ganze Geschehen J

Vom Veranstalter VfB G.-V. erhielten die Minikicker einen Überraschungskarton – vollgepackt mit kleinen Präsenten (da freute sich sogar das Trainergespann – eine neue Ballpumpe war eh schon lange fällig…)-, eine Erinnerungsurkunde und ganz wichtig: einen Pokal!!! Zudem gab es von unserem „eigenen“ Sponsor Tönsmeier für jeden Spieler ein T-Shirt mit dem Mini-EM-Logo.

Das alles rundete diesen Tag in der Arena am Loh natürlich nochmals ab; ach übrigens: DANKE WETTERGOTT!!!

Und natürlich Danke an Euch, Jungs. Es hat mächtig viel Spaß gemacht!!! Ihr seid super: Ben, Collin, Jarno, Malte, Maxim, Luca, Luci, Timon, Tin, Steven

Ein dickes Lob an dieser Stelle auch für das Veranstaltungsteam!!! Wir sind wieder dabei, wenn es heißt: Auf zur Weltmeisterschaft 2014 nach Brasilien!!!

Dieser Beitrag wurde unter G-Jugend veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.