E-Jugend | Gelungener Rückrundenstart mit zwei Siegen

1.953 Aufrufe

Nachdem ich heute beim Spiel von einem meiner Spieler gefragt wurde, ob der Bericht vom letzten Spiel am vergangenen Dienstag schon auf der Homepage unter www.svfriwie.de steht, stehe ich somit nun in der Pflicht 🙂 Also S.B., hier ist der Bericht:

Gelungener Rückrundenstart mit zwei Siegen

Nachdem die Winterpause in der Halle mit der Halbfinalteilnahme bei der E-Jugend-Stadtmeisterschaft, einem Turniersieg in Petershagen und einem 2. Platz bei unserem eigenen FriWiesel-Cup 2012 erfolgreich abgeschlossen wurde, starteten wir am vergangenen Dienstag in die Rückrunde auf dem Feld.

Auswärtsspiel gegen SC Hille | Dienstag, 20. März, 18 Uhr

Hille ist immer eine Reise wert. Das haben wir schon bei der Anfahrt gemerkt.
Gestartet wurde um 17 Uhr in Frille. Die lustige Autofahrt endete am Sportzentrum Hille, dem vermeintlichen Austragungsort unseres Spiels (laut DFB-Net). Dort trainierten jedoch nur die jüngeren Jahrgänge, von unserem Gastgeber jedoch fehlte jede Spur. Macht nichts – wozu gibt es Handys. Also Kontakt aufgenommen und erfahren, das sich die Hiller E-Jugend bereits in Hartum warm macht und auf uns wartet. Also alle Kinder wieder einladen und ab nach Hartum. Schuld daran ist natürlich der Trainer und nicht das DFB-Net. Macht nichts, zehn Minuten später vor´m Kanal links rein und da waren wir, der Platz lag rechts von uns – auf der anderen Seite des Kanals 🙂  Schuld war mal wieder der Trainer, der nicht auf sein Navi gehört hat, dass diesmal Recht hatte. Also auf die andere Kanalseite, ab in die Umkleidekabine und dann auf den Platz. Bis dahin hatten alle ihren Spaß – richtig so.
Und der Spaß sollte sich auf dem Platz fortsetzen: Frühe Führung, anschließender Ausgleich, unglückliches Eigentor des SC Hille und ein schönes Kopfballtor reichte uns zur beruhigenden 3:1 Halbzeitführung. Mit einem Wermutstropfen: Der Ausfall unseres kleinen Wirbelwindes, der mit aufgeplatzter Lippe und Nasenbluten vorerst pausieren musste.
So ging es also ohne Auswechselspieler in die zweite Halbzeit. Und hier zeigte unsere Mannschaft ihren tollen Charakter: Ausbau der Führung auf 4:1 und bei schwindenden Kräften aufopferungsvoller Kampf bis zum Ende, in dem wir zwar das 4:2 und 4:3 hinnehmen mussten, uns aber erfolgreich gegen den Ausgleich gewehrt haben. Selbst unseren Verletzten hielt es 5 – 10 Minuten vor Spielende nicht mehr am Spielfeldrand, so dass er mit aufgeplatzter Lippe seiner Mannschaft mit seinem Einsatz noch helfen wollte und konnte.
Diesen Sieg hat sich die gesamte Mannschaft redlich verdient. Der E-Jugend des SC Hille zollen wir ebenfalls unseren Respekt, da sie selbst beim 4:1 nie aufgesteckt und sich noch mal ins Spiel gekämpft haben.

P.S.: An dieser Stelle möchten wir dem Trainer der E-Jugend des SC Hille unseren besonderen Dank aussprechen für die schnelle und unkomplizierte Hilfe bei der Wiederbeschaffung einer in Hartum vergessenen Jacke von einem unserer Spieler. Danke Marcel!

Heimspiel gegen SG Wasserstraße/Döhren/Neuenknick | Samstag, 24. März, 11:45 Uhr

Auch im zweiten Rückrundenspiel zeigte unsere E-Jugend eine geschlossene Mannschaftsleistung. Der Spielverlauf ähnelte dem des Spiels am Dienstag.
Frühe Führung in der 2. Minute. Anschließender Ausgleich zum 1:1 (5. Min.). Erneute Führung zum 2:1 und wieder Ausgleich zum 2:2. Dann folgte eine spielfreudige und torreiche Drangphase unseres Fußballnachwuchses, in der wir die Führung zum 3:2 (12. Min.), 4:2 (14. Min.) und 5:2 (16. Min.) ausbauen konnten. Kurz vor der Halbzeit mussten wir dann leider doch noch das 5:3 hinnehmen.
Nach der Pause verkürzte unser Gast auf 5:4, ehe wir in der 34. Minute wieder den alten 2-Tore-Vorsprung zum 6:4 herstellten. Beide Mannschaften spielten freudig weiter, keiner gab nach – ein Spiel auf Augenhöhe, ausgeglichen und mit dem glücklicheren Ende für uns. Trotz des 6:5 in der 41. Minute durch die Gastmannschaft, konnte unsere Mannschaft – auch mit dem notwendigen Quentchen Glück bei zwei Pfostenschüssen der SG Wasserstraße/Döhren/Neuenknick in der Schlussphase – den Sieg über die Zeit retten.
Das Besondere an diesem Spiel, außer dem sonnigen Wetter 🙂 : Bei 6 Toren hatten wir 5 verschiedene Torschützen. Das freut uns Trainer, da viele Kinder einen Torerfolg für sich verbuchen und sich darüber freuen konnten. Und denen, die kein Tor erzielt haben sei gesagt: Auch ihr habt euren wesentlichen Beitrag zum Sieg geleistet, sei es durch Abwehraktionen zur Verhinderung von Gegentoren, sei es durch Pässe oder Vorlagen, die zum Torerfolg führten. Und das zählt genauso viel wie Tore.

Fazit: Tolle Kinder formen eine tolle Mannschaft

So lautet mein persönliches Fazit nach den ersten zwei Spielen der Rückrunde. Ob mit aufgeplatzter Lippe oder halbkrank infektgeschwächt oder mit Rückenproblemen: Unsere Kinder wollen Fußball spielen, wollen der Mannschaft beistehen und helfen und sind mit Herz und Spaß bei der Sache. Daher können wir Trainer nur sagen: Ihr seid toll, weiter so!
Unser Dank gilt aber auch den Eltern, die uns ihre halbkranken Kinder anvertrauen und darauf vertrauen, dass wir das richtige Maß finden, ihre Kinder ins Spiel einzubinden, ohne sie zu überfordern oder zu überanstrengen. Ein bekanntes Sprichwort könnte man daher so abwandeln: Hinter tollen Kindern stehen immer auch tolle Eltern.

Dieser Beitrag wurde unter E-Jugend, Fußball, Jugendfußball, News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.