1. Mannschaft | Unnötige Niederlage gegen konsequente und eiskalte Werster

1.754 Aufrufe

Nach den erfolgreichen Derbyfesttagen und 2 Auswärtsspielen nacheinander durften wir heute bei „winterlichen“ Temperaturen mit Eidinghausen Werste einen Gast aus Bad Oeynhausen begrüßen, der mit 8 Punkten im Mittelfeld stand und zu dem wir den Abstand weiter vergrößern sowie zusätzlich unsere Serie an gewonnenen Spielen auf 5 erhöhen wollten!
Es war also angerichtet und wir waren guter Dinge!

Wie schon in den Wochen zuvor musste Fische die Aufstellung ändern. Rotsünder Svenson (was zahlst du eigentlich???), Sören auf Montage und Kai Romario (angeschlagen) fehlten. Dafür stand Urlauber Kretsche wieder zur Verfügung und durfte uns als Kapitän aufs Feld führen. The Body Shane durfte ebenso von Beginn an ran, genau wie David Behrend.

Das Spiel hatte noch nicht begonnen, da stand es aber auch schon 0:1 !!! Was war passiert? Gute Frage, denn auf alle Fälle lag der Ball auf einmal einem Werster vor den Füßen, ärgerlich wenn das genau 1,5m vor dem Tor passiert und der Ball nur noch über die Linie gedrückt werden musste!
Das Gute, wir hatten noch 90 Minuten Zeit das Ding hier zu drehen und starteten sogleich!
Die erste Chance war dann Malte „the Standard“ vorbehalten, sein Freistoß aus gut und gerne 35m kam mit guten Zug von halb links diago (unser neues Lieblingswort) in den Strafraum geschnellt, keiner fühlte sich zuständig und so setzte der Ball noch einmal auf und ließ sodann die Torlatte erbeben. Sichtlich überrascht bekam Janson nicht mehr genug Druck hinter den Abpraller und der gegnerische TW lenkte zur Ecke! Und nun durften wir jubeln !!
Anschnallen und fertig machen !!!!!!!!!!!!!!!
Wieder eine gute Ecke von Malte und Shane STAND gefühlte 2 Minuten und 5m in der Luft und drückte den Ball lehrbuchmäßig in das rechte Eck! Wir waren zurück und in der Folge das klar bessere Team. Leider konnten wir aber auch die besten Chancen nicht nutzen. So stand Bergy Moverakete in kürzester Zeit 2 mal gänzlich frei vor dem Tor, aber der Schiri entschied leider Gottes auf Abseits. Tschaaaade, da hätten wir es schon fast drehen können und Bergy wäre seinem Versprechen mir gegenüber ein Stück näher gekommen (er erhielt von mir neue Socken und wollte dafür 2 Tore machen).
In der nächsten Situation erlief Janson, unser Träumer, einmal mehr einen schon verloren geglaubten Ball, lupfte ihn über den TW und als alle den Ball schon im Aus sahen, kratzte ein Werster, der es leider besser gesehen hatte, diesen Ball noch von der Linie!!
Der Ball wollte einfach nicht rein. Und auch weitere Chancen „wollten“ wir nicht nutzen.
So ließen wir ab der 35 Min. den Gegner wieder besser ins Spiel kommen und dieser nahm dankend an.
So wie ich es von draußen empfunden habe,  hatten wir mit unserem Spiel Werste im Griff und es schien nur eine Frage der Zeit, wann wir in Führung gehen sollten. Wir nahmen ein wenig Gas raus und so nutzte Werste dies für Nadelstiche, einer davon stellte das Spiel schon vor der Pause fast auf den Kopf, doch zum Glück hatte ein Werster nach gelungener Einzelaktion vor dem Tor nicht mehr die Ruhe und schoß frei drüber.

Halzeitpause inkl. Halbzeitshow

Hälfte 2 begann wie die Erste … Ja genau, Tor für Werste! Wir durften also wieder hinterher laufen. Aber auch diesmal hatte Shane die richtige Antwort und drückte den Ball im 2ten Versuch eiskalt über die Linie.
Nun wieder Remis… Wir spielten überlegen, aber oftmals nicht zielstrebig genug und so lebte das Spiel von der Spannung.
Die Werster schwammen ein ums andere mal, aber wir konnten leider kein Kapital daraus schlagen und wenn man vorne die Tore nicht macht …
So nahmen wir wieder eine kleine Auszeit und ließen Werste wieder mehr am Spiel teilnehmen, was diese auch annahmen und wieder bestraften sie uns böse! Ein Freistoß, den man nicht geben muss, wurde nun halt gegeben und dieser landete im 5er. Wir konnten nicht klären und wieder (ähnlich dem 0:1) musste ein Werster nur noch Danke sagen! 2:3 !!
Hatte unser Nobstar nach dem 0:1 noch treffend gesagt, besser in der 1ten als in der 90ten, so tat es jetzt in der 86. doch deutlich stärker weh.
Mit aller Gewalt versuchten wir noch einmal zurückzukommen, doch leider vergebens.
Nach 90 Minuten mussten wir also nach langer Zeit wieder eine Niederlage hinnehmen …

Bitter, weil unnötig, dumm und und und!
So waren wir im Anschluss auch eher sprachlos, denn dieses Spiel durften wir nicht verlieren!
Aber Köpfe hoch Jungs, wir wissen, was wir können, müssen in Zukunft wieder von der 1ten bis zur 90ten unsere Leistung der letzten Wochen abrufen! Nur so geht es! Also hauen wir uns jetzt weiterhin rein um eine NEUE Serie zu starten!

Vielen Dank auch noch einmal an den Förderkreis, der uns gestern alle umsonst mit Essen und Trinken versorgte !!! VIELEN, VIELEN DANK !!! Ich hoffe, wir können es nächste Woche mit 3 Punkten zurückzahlen!!

In diesem Sinne, eine schöne Woche!!!

P.S: Andere haben größere Sorgen…

Kai Romario Sprung

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.