G-Jugend | Kantersieg, Heimniederlagen, Auswärtssieg

2.280 Aufrufe

Natürlich sollen die Jüngsten in unserer Fußball-Abteilung hier nicht zu kurz kommen. In einer kleinen Zusammenfassung stellen sich die Mini-Kicker der Saison 2011/2012 vor bzw. gibt es einen kleinen Einblick in die Arbeit mit den Rackern der Nation. Also – auf geht´s: Wir haben mittlerweile 4 Meisterschaftsspiele absolviert und so ging es los: 

Kantersieg gegen TuS Lahde/Quetzen

Zum Auftakt in die Saison 2011/2012 ging es zu unserem Ortsnachbarn nach Quetzen. Alle Jungs waren an Bord und ich war gespannt, wie sie mit der neuen Situation umgehen würden. Die "Großen" (Jahrgang 2004) spielen nun in der F-Jugend, d.h. die Jahrgänge 2005 und jünger übernehmen ab sofort das Regiment und das mit einer lockeren Selbstverständlichkeit – alle Achtung! Aber nun zum Spiel: Die Jungs legten los wie die Feuerwehr (und das bei schwül-warmen Wetter – eine kleine Dusche aus dem Wasserschlauch wäre nicht schlecht gewesen…) und ehe man sich versah, schlug es auch schon bei den Gegnern ein. Finden Sie Tipps rund um das leidige Thema VersicherungenMalte umkurvte gekonnt die Lahder und Quetzer Jungs und ließ dem Torwart keine Chance. In der Folge konnten die mitgereisten Eltern sich über lauffreudige und torhungrige Kicker freuen. Unsere beiden Torhüter Jarno und Timon hatten nicht wirklich einen anstrengenden Tag. Für Jarno sollte sich das im Laufe des Tages jedoch noch ändern – er feierte seinen 6. Geburtstag und gleich nach Spielende ging es mit seinen Gästen zur Uchter-Moorbahn und ins Mais-Labyrinth. Das Geburtstagsgeschenk von seinen Mitspielern fiel in der Form aus, dass noch jede Menge Tore geschossen wurden und auch Jarno durfte einmal jubelnd abdrehen. Die Tore bis zum 10:0 Endstand teilten sich neben Malte und Jarno noch Ben und Jan-Luca (-> und das in seinem allerersten Spiel!!!) :) Nicht zu vergessen : Luca-Noel, Tin sowie Collin und Steven (auch für die beiden war es das 1. Spiel) rundeten das erfreuliche Ereignis ab. 

Heimniederlagen gegen SVKT und TuS Minderheide

Am 2. Spieltag begrüßten wir die Mini-Kicker von der SV Kutenhausen-Todtenhausen auf dem Sportplatz in Wietersheim. In der 1. Halbzeit konnten unsere Jungs noch sehr gut mithalten und warfen sich mutig den Angriffen des Gegners entgegen. SVKT legte frühzeitig das 0:1 vor und auch das 0:2 ließ nicht lange auf sich warten. Dann schnappte sich Luca-Noel jedoch kurzerhand mal die Kugel und stellte im Alleingang die Abwehr von der SVKT vor unüberwindbaren Problemen. Ganz wie ein Großer passte er rüber zu Malte, der keinerlei Mühe hatte, den Ball zu versenken. So hätte es natürlich weitergehen können… Gegenüber dem Spiel gegen TuS Lahde/Quetzen war Kutenhausen-Todtenhausen aber ein richtig mächtiger Kaliber. Trotz aller Gegenwehr in der 2. Halbzeit konnte die deutliche Niederlage (1:8) nicht vermieden werden. Aber – und das ist immer wieder zu bewundern – Fußballer in diesem Alter können bereits mit Niederlagen leben! Eine Capri-Sonne später sah man unsere Kicker schon wieder dem Ball hinterher jagen und das folgende Foto sagt – so denke ich – eigentlich alles: Wir haben Spaß!!! Nachdem das Auswärtsspiel gegen den VfB Gorspen-Vahlsen ausgefallen war (vorläufige Abmeldung der gegnerischen Mannschaft vom Spielbetrieb), stellte sich der TuS Minderheide bei uns in der Wietersheimer Kuhle vor. Bis zum 0:5 (Halbzeitstand 0:3) lief das Spiel mehr oder weniger an unseren Jungs vorbei. Der eine oder andere Spieler wäre bei den schweißtreibenden Temperaturen (und das im Oktober!) sicherlich gerne auch im Schwimmbad gewesen. Hinzu kommt, dass wir mit unserem engen Kader nicht solche Auswechselmöglichkeiten wie manch andere Mannschaften haben. Nichtsdestotrotz haben sich unsere Kicker die Lunge aus dem Leib gerannt und wurden auch mit 3 blitzsauberen Toren belohnt! Sei es der Alleingang von Jarno (technisch erste Sahne), der Gewaltschuss von Malte nach Pass von Jan-Luca oder noch einmal Malte nach klugem Zuspiel von Luca-Noel – die Gegner (inbesondere die Fans) bekamen es auf einmal mit der Angst zu tun. Sprüche von außen (jetzt fehlen nur noch 4, 3, 2 Tore bis zum Ausgleich) spornten unsere Racker zudem an. Unglücklicherweise passierten in der Aufholphase ein paar klitzekleine Fehler und diese nutzten die Kicker vom TuS gnadenlos aus. Am Ende eines tollen und fairen Spieles stand es 3:7 für den Gegner. Und alle (auch die Erwachsenen) wollten dann nur noch in den kühlen Schatten! Jede Menge Schweiß floss bei folgenden Spielern: Timon, Collin, Jarno, Tin, Ben, Jan-Luca, Malte und Luca-Noel

Auswärtssieg gegen SV Weser Leteln

Unser 2. Auswärtsspiel dieser Saison konnten wir auf dem Kunstrasenplatz in Leteln bestreiten. Es hat ziemlich lange gedauert und es benötigte jede Menge Erklärungen, was denn diese komischen schwarzen Kugeln auf dem Sportplatz machen würden. Nachdem wir das geklärt hatten und der Wettergott (noch) Einsehen mit den Mini-Kickern und den Zuschauern hatte (wo war die wärmende Sonne vom letzten Wochenende?), konnte das Spiel beginnen. Nach kurzzeitigem Abtasten beider Mannschaften, war es Malte, der mit einem Heber den Gästetorwart überwinden konnte. In der Folgezeit jedoch nahmen die Letelner das Heft (und den Wind) in die Hand und – badauz – plötzlich stand es 2:1 für den Gegner. Halbzeit – kleine Verschnaufpause – und dann kam der Regen! Aber je doller der Regen wurde, umso näher kamen wir dem gegnerischen Tor – mit Erfolg! Immer wieder versuchten unsere quirligen Angreifer (unsere Abwehr hatte sich mittlerweile fast komplett aufgelöst) durch die vielen Beine der Letelner hindurch zu kommen. Tin, Jan-Luca, Steven und Luca-Noel war es heute leider nicht vergönnt, ein Tor zu schießen (egal, dann halt das nächste Mal :), ich weiß, was ihr könnt – Traut euch!!!) Malte, der eigentlich immer irgendwie sowohl vorne als auch hinten wuselte (fehlte nur noch, dass er sich zwischendurch die Torwarthandschuhe von Ben angezogen hätte), schaffte es dann letztendlich eine Lücke zu finden und den Ball über die Linie zu drücken (2:2). Jarno dachte sich: das kann ich auch und schloss ein Dribbling mit der Picke erfolgreich ab. Und dann kam der große Auftritt von Timon. Eigentlich als Abwehrrecke bekannt, wollte er es sich und seinem Papa beweisen. Nach einem tollen Alleingang versenkte der den Ball unhaltbar in die linke untere Ecke. Zurück blieben staunende Letelner und jubelnde Friwies. Aber auch die Kicker aus Leteln wollten nicht kampflos aufgeben. Und siehe da: nach einem Sonntagsschuß (Bogenlampe über Ben hinweg) stand es nur noch 3:4 für uns. Aber der Schiri hatte Einsehen und pfiff das Spiel pünktlich ab. Klitschnass jedoch überglücklich stapften die Mini-Kicker im strömenden Regen zurück in die Kabine, wo gleich nachgefragt wurde, ob wir denn jetzt immer im Regen spielen könnten!?!?! ;) Weiter geht es am kommenden Samstag (15.10.) mit einem Auswärtsspiel gegen den SC RW Maaslingen – Anstoß ist um 13.00 Uhr! Bis demnächst…

Dieser Beitrag wurde unter G-Jugend, Jugendfußball veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.