F-Jugend | Spannendes Achtmeterschießen bringt Entscheidung – jetzt Halbfinale gegen Maaslingen

2.559 Aufrufe

Heute Abend findet in Döhren das Halbfinale der F-Jugend beim Stadtpokal in Döhren statt.

Möglich macht dies der Sieg im Qualifikationsspiel gegen TuS Petershagen/Ovenstädt. Als hätte Alfred Hitchcock das Drehbuch geschrieben konnte es spannender kaum werden.

Sieg gegen TusPO in der Quali

Bei widrigen Umständen, der Wind fegte über den Platz in Döhren, wodurch zusätzlich so manche Staubwolke des trockenen Bodens die Sicht behinderte, mußte ein Achtmeterschießen die Entscheidung bringen.

Aber der Reihe nach…

In der ersten Halbzeit gerieten wir bei Gegenwind schnell mit 0:1 in Rückstand, die Befüchtung, dass es jetzt so weiter geht bewahrheitete sich zum Glück nicht. Mancher Angriff wurde allerdings von der sattelfesten Petershäger Abwehr zu nicht gemacht. Erst eine schnelle Spielkombination durchs Mittelfeld konnte Finn Kölling mit einem Sahnetor vollenden, sodass es mit Rückenwind in Halbzeit Zwei ging.

Doch auch hier hatte TuSPO in einem Spiel, das hin und her ging, den besseren Start auf seiner Seite. So stand es 1:2 aus unserer Sicht und der Rückstand wollte erst mal aufgeholt werden. Die Mannschaft, heute mit Finn Hümmer, Kevin Maskus, Jonas Diekmann, Finn Kölling, Lois Kölling, Philipp Maskus, Ole Wöbking, Levin Sackhoff, Finn Brinkmann und Lucas Rost, ließ aber die Köpfe nicht hängen und drängte immer wieder mit Windunterstützung, manchmal war es zuviel Wind, auf den Ausgleich.

Einmal zog Ole von links nach rechts vors Tor und versenkte aus gut 9 Metern den Ball mit einem trockenen Schuß in den Winkel zum 2:2. Beide Mannschaften hatten noch Chancen, um das Spiel vorzeitig zu entscheiden – doch nun ging es zur Entscheidung vom Punkt.

14 Achtmeter für Entscheidung nötig

Nach einer kleinen Diskussion wollten eigentlich alle zum Schuß antreten, man einigte sich dann auf zunächst 5 Schützen.

Gleich den ersten hielt unser Super-Torwart, Philipp, an diesem Abend, um dann selber unseren ersten im Tor souverän zu versenken.

Louis, Finn Brinkmann, Kevin und Ole scheiterten alle knapp entweder am gleichfalls guten Torwart der Petershäger oder schossen zu scharf in die Ecken, so dass die Bälle knapp vorbei gingen und am Pfosten hängen blieben. Aber auch der Gegner hatte die gleichen Probleme, erst der 5. Schuß passte, so dass es weiter spannend blieb.

Nun konnte es nach jedem Schuss vorbei sein. Scheiterte Jonas noch knapp, sorgte Levin mit einem strammen Schuß für die Entscheidung. Der Jubel war, ob des knappen Sieges, umso größer. Da merkt man erstmal, wie erst und angespannt die Jungs doch zeitweise sind. Aber auch die knapp unterlegenen Jungs vom TusPO konnten schnell wieder lachen.

Nun geht es gegen RW Maaslingen, der den TuS Windheim mit 4:0 besiegte. Maaslingen nutzte hier den Rückenwind geschickt aus.

Dieser Beitrag wurde unter F-Jugend, Fußball, Jugendfußball, News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.