1. Mannschaft | Derby-Festtage beginnen mit einem 3:1 gegen neuen Lieblingsgegner Windheim!!!

1.969 Aufrufe

Was wurde nicht alles geschrieben und erzählt vor diesem für uns ersten von drei Derbys auf der Reihe gegen Windheim: Viel stärker als der eine Punkt und der zur Zeit letzte Platz, viel, viel Pech hätten sie in den letzten Spielen gehabt und sie wollen natürlich Wiedergutmachung für die 0:6 Schmach zum Ende der letzten Saison… Für uns war klar, nicht die Deppen sein zu wollen, die ihnen den ersten 3er der Saison gestatten. Nein wir wollten nach dem 1. Saisonsieg letzte Woche (diese Seite berichtete) nachlegen und unser Punktekonto auf 8 erhöhen! Noch dazu galt es, uns selbst für eine sehr gute Trainingswoche wieder zu belohnen! Jungs, zur Zeit ist ein trainingsfreier Tag echt schade, so'n Spaß macht es mit euch! Und das merkt man auch wirklich bei den Spielen, wo wir als super Einheit auftreten und unser Spiel sich immer weiter verfeinert und zusammen packt!!!! So bedarf es auch in der Besprechung nicht vieler Worte, um uns gut auf dieses Spiel einzustellen!
Die personellen Sorgen (Silas „Holger“ Lüttge, Mulde, Buttjer als Langzeitverletzte, Rouven als frisch Verletzter, Kretsche auf Liebesurlaub, Shane gesperrt und Sergio als Sportinvalide fehlten uns) lichteten sich ein wenig, in dem Miri „ich möchte gerne jede Situation direkt auf dem Platz Punkt für Punkt erklären“ (warum habe ich diesen Pass so gespielt und bin gerade diesen Weg gelaufen usw. usw.) ;-);-), Tammo (wann bekochst du uns eigentlich mal) und unser Trainer Fische himself auf der Bank Platz nahmen! Kurz notiert: Wir konnten wieder in unseren neuen Trikots auflaufen, da unsere neue Wäschefrau diese (WEIßE Hosen + Regen = ÜBELST!!!) tatsächlich so gut wie wieder STRAHLEND weiß bekommen hat!!! Vielen Dank auch auf diesem Wege mein Schatz!!!

Bevor das Spiel starten konnte, noch mal ein kurzer Schreck, Bergy Moverakete hatte Leistenprobleme. Und unser "Komm ich heut nicht, komm ich Morgen, komm ich übermorgen ganz bestimmt" David Behrendt plagten Fussprobleme. Dank der Wundersalbe Finalgon (Leute, nehmt NIEMALS zu viel davon, vor allem nicht in der Leistengegend) war aber auch dies kein Hinderungsgrund und sie konnten spielen! Beide im Übrigen – so viel schon mal – mit einer ganz starken Leistung!!! Denke, das kann man mal erwähnen, wo vor allem unser Bergy oft viel Lack abbekommt!!!

Ins Spiel fanden wir eigentlich von der ersten Minute! Während Windheim fast nur durch lange Bälle versuchte, eine Lücke zu finden, versuchten wir es mit variablem Spiel über unsere pfeilschnellen Außen (links Simon & Svenson – rechts Janson & Bergy, heute mehr Rakete als Move) oder durch die Mitte in der Riese Nelson & die Lunge Sören heute SEHR präsent waren und ebenfalls ein großes Spiel machten!
So dauerte es auch nicht lange bis zu unserer ersten nennenswerten Chance! Bergy schickte Kai Romario auf die Reise aber aus halb rechter Position fehlte ihm etwas die Ruhe und der TW begrub den Ball unter sich! Ein Lupfer wäre hier sicher die bessere Option gewesen… Aber wie schon erwähnt, waren wir von Beginn an im Spiel und spielten weiter nach vorne. Svenson, der auch heute nur mit unfairen Mitteln zu stoppen war und sich gefühlte 150 mal auf dem Boden wiederfand, wurde immer wieder von Simon „Little Body“ geschickt und sorgte immer wieder für brenzlige Situationen für Windheim…
In der 17 Min. waren wir dann das erste Mal am Jubeln! Über Umwege (Windheim konnte nicht klären) landete der Ball zentral vor dem Tor und den Füßen von Kai Romario und dieser zeigte seine von Fische in der Besprechung erwähnte Explosivität und schob zum 1:0 ein!!! (Fische: Wir spielen heute vorne mit Schachi = Alter & Kai Romario = Explosivität) In der Folge hatten wir das Spiel ganz klar in Griff, auch weil Windheim weiter nichts groß einfiel bzw. unsere Defensive einfach bärenstark agierte und unserem Gegner keinen Platz für irgendwas gab!
So starteten wir immer wieder Angriffe, wovon ein weiterer quasi mit dem Pausenpfiff belohnt wurde. „Riese“ Nelson, einmal mehr mit 120% Einsatz, erkämpfte und behauptete an der Außenlinie den Ball, schlug ihn hart flach zwischen 5er & 16er, wo Sören „die Lunge“ ANGERAUSCHT kam und den Ball flach ins linke Eck drosch! GEIL !!!!!!!!!!!!!!!!! Fische, hast du gehört wie unsere Lunge seine Freude, wie von dir vor Zeiten gefordert, rausgeschrieen hat?! Ich schon !!!!! Halbzeit !!!

Fische wollte nur eins, weiter auf seiner Wasserkiste Platz nehmen und unser Spiel in Ruhe weiterverfolgen!!! Er sprach dann doch mehr als er wollte, aber uns allen war klar, was er uns sagen wollte… dies wurde dann auch später noch einmal von unserm Roten Svenson lauthals gefordert: JUNGS, WIR LASSEN UNS HIER DIE SALAMI NICHT MEHR VOM BROT NEHMEN !!!!!!!

Der Verlauf der 2. Hälfte ist eigentlich recht schnell erzählt… Windheim war weiterhin bemüht, jedoch ohne wirklichen Plan und wir waren an diesem Tag einfach zu gefestigt, um wirklich in Gefahr zu geraten! So agierte Windheim weiter fast nur mit langen Bällen, ohne uns jedoch in Bedrängnis zu bringen. Auf der anderen Seite setzten aber auch wir nicht den endgültigen K.O., so dass Windheim mit nur einer gelungenen Aktion wieder ins Spiel hätte finden können. So scheiterte Simon bei 2 Freistößen, die kurz ausgeführt wurden! Der erste ging nur mm am linken Winkel vorbei, was wäre das für ein Tor gewesen! Wir ließen uns in der Folge nun von kleinen Provokationen anstecken und nach einem unberechtigten Freistoßpfiff trat eben erwähnte Situation ein! Eine Unstimmigkeit bei der Zuteilung und der gute Kopfball landete im langen Eck! 65. Min. also „nur“ noch 2:1 Aber unsere Salami lag weiterhin bei uns auf dem Brot… Und dann bewies uns Simon, dass aller guten Dinge doch 3 sind und nicht wie hier in einem älteren Artikel 4! Was ich sagen möchte: Freistoß, wieder kurz ausgeführt und damit auf Simon zurückgelegt und drin das Ding !!!!! BAAAAAAAAAAAAAAAMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM !!!!! Minute 78 = 3:1 !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Zu der Sack ????
JA !!! Wir ließen nun wirklich nichts mehr an Unruhe oder Ahnliches aufkommen! Wir hätten nach einem Konter durch Nelson (er hätte es sicher mal verdient) noch das 4:1 erzielen können, doch ging sein Lupfer über den herauseilenden Schlussmann der Windheimer um cm am Tor vorbei! Das war's, nach 90 Minuten geschlossenem Kampf und Spiel gingen wir verdient als Sieger vom Platz!!! Für die Statistikfreunde: Letztmals 2 Siege am Stück gelangen uns zum Ende der Saison 2010/11, genauer am 28. + 29. Spieltag (Windheim / HoPo).

Nun wartet Döhren, diese kamen an ihrem Erntewochenende in Lahde mit 6:0 unter die Räder und wollen sicherlich Wiedergutmachung betreiben…Wir dagegen wollen unsere Chance nutzen und unser Selbstvertrauen weiter ausbauen UND das erste Mal seit der Saison 2009/10 wieder 3 Spiele am Stück gewinnen!!! Damals Spieltag 10 – 12! JUNGS, es ist an der Zeit!!! Eine angenehme Woche und gute Trainingseinheiten! Wunden lecken und dann gilt es, dass das Wiedersehen mit unserem langjährigen Trainer und Freund Ceh für uns erfolgreicher ausgeht!!!

Dieser Beitrag wurde unter 1. Mannschaft, Fußball, News, Seniorenfußball veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.