2. Mannschaft | Trainingslager in Mardorf

6.106 Aufrufe

Von Samstag, 30. Juli bis Sonntag fuhr die 2. Senioren-Fußballmannschaft ins Trainingslager nach Mardorf am Steinhuder Meer.

Um 9:00 Uhr morgens trafen sich gestern alle Spieler beim Trainer Andre Windheim, um anschließend gemeinsam nach Mardorf zum Campingplatz "Nordufer" zu fahren. Dort wurde dann das Feuerwehrzelt für die Übernachtung aufgebaut, die Sachen eingeräumt und die Bierzeltgarituren aufgestellt.

Trainingslager in Mardorf

Um ca. 11:00 Uhr begann dann die erste Laufeinheit an der Promenade des Steinhuder Meers mit abschließenden, kraftraubenden Kurzsprints im Sand. Danach stand ein gemeinsames Frühstück mit Brötchen und allem, was dazu gehört, auf dem Programm.
Als Technikeinheit und als teambildende Maßnahme wurden 2 Runden Flunkyball gespielt. Hiermit wurde zielgenaues Passen als zentrales Element modernen Fußballs trainiert. Sofortige Belohnung in Form von frischem Herforder Pils garantieren den Lernerfolg.

Gegen 15:00 Uhr ging es dann Richtung Meerpromenade und mit einem Boot gemeinsam zur 12.500 qm großen Insel Wilhelmstein. Für den einen oder anderen Spieler dauerte die Überfahrt etwas zu lange, da die Technikeinheit ihre Spuren bei der Blase hinterließ 🙂 Auf der Insel wurden in gemütlicher Atmosphäre ortsübliche Fischbrötchen und dunkle Schaumburger verzehrt. Vor der Rückfahrt zum Campingplatz wurden sicherheitshalber noch die öffentlichen Örtlichkeiten aufgesucht, um entspannt die Überfahrt genießen zu können. 

Zurück beim Zelt stand eine freiwillige Einheit auf dem nahegelegenen Volleyballplatz auf dem Programm. Dort wurde dem einen oder anderen seine Grenzen im Sand aufgezeigt. Bei einer Punktedifferenz von 20 wurde dann das Spiel beendet und die Vorbereitungen zum Besuch der Campingplatz-Party mit DJ Ronnie konnten getroffen werden.

Frisch geduscht und in lockerer Abendkleidung ging es dann zum gemütlichen Teil des Trainingslagers über. Hierüber brauchen nicht viele Worte verloren werden, aber ich denke, auch hier hat die Mannschaft des SV Frille-Wietersheim wieder einen guten Eindruck hinterlassen. Nur eines ist vielleicht besonders erwähnenswert: Die kapitalistische Marktorientierung geschäftstüchtiger Kiosk-Verkäuferinnen, die – die Zeichen der Zeit erkennend 🙂 – Barcadi/Cola anfangs für 16 € und abschließend für 25 € an notleidende Party-Besucher aus Frille verkauft haben. Immerhin eine Inflation von über 50% innerhalb von ca. 4 Sunden. So geht´s halt.

Nach kurzer und zum Teil lauter Nacht (wer schnarcht so laut im tiefen Wald…) ging es am nächsten Morgen nach kurzem und trägen Aufwachen sofort um ca. 9:00 Uhr zur nächsten Laufeinheit. Drill-Sergeant Schachi (DSS), abends zuvor noch etwas zurückhaltender beim Genuß diverser Getränke, ließ hier keine Ausreden gelten, so dass alle mitmussten. Der eine oder andere jüngere strich schon im Verlauf der lockeren Jogging-Einheit die Segel, spätestens jedoch bei den Sprints im Sand, mussten sich auch andere eingestehen, dass man scheinbar tatsächlich so alt ist, wie man sich gerade fühlt :-). Unsere Hochachtung gilt aber all jenen, die DSS mit vollem Einsatz die Stirn geboten haben.

Nach dem abschließenden gemeinsamen Frühstück wurde das Zelt abgebaut und die Mannschaft in den restlichen Sonntag zur freien Verfügung verabschiedet. Der Mannschaft bleibt also nur noch, sich beim Trainer- und Drillstab für die gute und erfolgreiche Organisation des Trainingslagers ihren herzlichen Dank auszusprechen und zu hoffen, dass sie als Team auch im künftigen Verlauf der Spielsaison so gut funktioniert.

Dieser Beitrag wurde unter 2. Mannschaft, Fußball, News, Seniorenfußball veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.