1. Mannschaft | FriWie beendet das Heimspieljahr mit einem 3:2 gegen HoPo und grüßt von Platz 3!!!

2.316 Aufrufe

Nach dem Derbysieg in Gorspen-Vahlsen und 2-wöchiger Meisterschaftspause stand das letzte Heimspiel des Jahres auf dem Plan. Gegner war die Mannschaft aus Holzhausen/Porta.

Dort machten wir in der letzten Saison kurz vor Saisonende den Klassenerhalt endgültig perfekt. Auch das Heimspiel konnten wir in der letzten Saison gewinnen, so dass man sicher von einer Art „Lieblingsgegner“ sprechen kann.
Dank einiger Mühen durften wir heute unsere neuen Tornetze in Blau/Orange bestaunen! Wirklich sehr gelungen, auch präsentierten wir unseren Zuschauern das erste mal ein Heimspiel-Heft. Aufgrund des schlechten Wetters und einer Nebenveranstaltung fanden sich leider aber nich allzu viele Zuschauer auf dem Platz ein, so dass unser Edel-Fan Jasper nicht allzu viele Hefte verteilen konnte.

Nach dem unsere 2te Mannschaft nach geschlossener Mannschaftsleistung einen 2:1 Sieg gegen SVKT 3 einfahren konnte, wollten wir nun nachlegen.
Mit Shane und Nelson fehlten wieder 2 Spieler, auch David und Miri konnten nur auf der Bank helfen, da David leicht kränklich war und nich trainieren konnte bzw. Miri muskuläre Probleme hatte. Des weiteren fehlte uns leider auch Bergy und weiterhin Rouven und Malte.
Dafür durfte Janson nach Rotsperre wieder mitwirken und nach seinem schweren Unfall gab Mulde sein lang ersehntes Comeback (dies sollte nich das einzige heute sein, aber habt noch etwas Geduld).
Des weiteren durften wir mit Alek Tyc ein neues Mitglied der großen FriWie-Familie begrüßen. Zu guter letzt rutschte noch Nobstar zurück in die Startelf, so dass wir also im Vergleich zum GV-Spiel auf 4 Positionen neu besetzt waren. Aber da wir einen absolut ausgeglichenen Kader haben, sollte uns dies keine Sorgen bereiten.
Das Ziel war klar, wir wollen nach diesem Spieltag 25 Punkte vorweisen können und dann auch mal auf die anderen Spiele schauen…

Und los geht die WILDE FAHRT an diesem windigen Sonntag.

Im Grunde ohne Abtasten ging es gleich in die Vollen, und die erste Chance führte auch gleich zum Tor… leider für unsere Gäste! Ein langer Ball, die Abstimmung bei uns passte kurz nicht und Tim Namnieks machte es dann auch wirklich stark wie ich finde, 0:1.

Schon merkwürdig, dass man manchmal so ein Gegentor braucht, wo es doch alles nur schwerer macht. Aber wir nahmen das Spiel jetzt besser an und hatten nur 3-4 Min. nach dem 0:1 die Riesenchance auszugleichen. Diesmal rutschte ein langer Ball von uns durch und Kretsche ging frei auf das Tor zu… Kai Romario lief nebenher, aber gab nur Begleitschutz aus Angst, ins Abseits zu laufen. So machte es Kretsche vernünftigerweise alleine, schob aber den Ball leider nur an den Pfosten. Oh man, das wäre es schon gewesen!
Aber nur kurz darauf bewies Kretsche uns, warum man unglückliche Situationen einfach rasch abhaken sollte. Nach Ecke von unserm Tschum Tschum, Simon wuchtete eben Kretsche den Ball am langen Pfosten ins obere rechte Eck! UNHALTBAR und schön zugleich!!!

WE ARE BACK !!!

Nur 5 Min. später erreichte ein langer Ball von der rechten Seite einen weiteren dankbaren Abnehmer, für Kai Romario nich mehr erreichbar, war die Abwehr von HoPo aber dennoch leicht irritiert und der Ball landete bei unserem Roten. Dieser ging noch ein paar Meter und haute den Ball dann einfach trocken ins Tor.
Wir hatten das Spiel gedreht und Svenson hatte endlich wieder getroffen. Verzweifelte er gegen GV noch, so hörte man die Zentner nun förmlich von ihm fallen. So war sein Jubel auch „nur“ ein ENDLICH aber man merkte in der Folge des Spiels, wie befreit es ihn machte und er traute sich nun auch wieder viel mehr zu… ab und an auch etwas zu viel!
In der restlichen Zeit hatten wir das Spiel etwas besser im Griff, einmal noch Glück und zweimal Pech!
Das Glück in der Hinsicht, dass ein Tor der Gäste wegen knappen Abseits nicht gegeben wurde und Pech, als Svenson MEHR als DEUTLICH und für ALLE gut zu hören im 16er von den Beinen geholt wurde, 11m!!! Aber denkste, der Schiri hat es nicht gehört und nicht gesehen und so blieb die Pfeife stumm. Unmittelbar hätte Alek sein erstes Spiel in der Ersten mit einem Tor gekrönt. Einen feinen Rückpass von Svenson brachte er aber leider nicht platziert genug aufs Tor und so ging er knapp vorbei.

Halbzeit und Aufwärmen beim vom Trainer besorgten und gesponsorten Tee, Danke!!!

Eine klare Ansprache folgte und wir gingen erstmal unverändert in Hälfte 2!
Hier hätten Kai Romario & Svenson das Spiel mehr oder weniger klar machen können… Eher wohl müssen. Aber leider, wie schon gegen Gorspen-Vahlsen nutzen wir oftmals beste Chancen nicht… Es ist ein roter Faden…
Kai Romario wunderbar vom Gegner bedient, konnte den Ball nicht sauber unter Kontrolle bringen und so wurde er (da ja auch nicht der Schnellste) noch entscheidend gestört. Dann landete ein Befreiungsschlag des Fängers genau in seinen Füßen, aus ca. 25m versuchte er es direkt aufs leere Tor, rutschte dabei aber weg und der Ball ging knapp links vorbei.

Und dann kam der Rote zu seinem großem Auftritt… Ich muss mich sammeln… Moment… So… also… tja…hmmm…

Svenson war einmal mehr nicht vom Ball zu trennen und machte alles richtig, er spielte mehrere Gegner aus und stand nun 1,5 vorm Tor, der TW lag auf dem Boden und nun fällt das 3:1… oder auch nicht… Anstatt den Ball nach links zu schieben, wo Kai Romario nur noch Danke hätte sagen müssen, oder NOCH BESSER den Ball einfach nur noch ins Tor zu hauen, machte unser Capitano was???? Er schob den Ball genau in die Arme vom Fänger… BRUTAL!!! Natürlich wollte er das Tor machen… Aber solche Dinge passieren immer und immer wieder im Fussball… Ob bei uns in der Kreisliga oder in der Bundesliga, also kein Vorwurf mehr.

Eine Reihe von Fehlern führte dann zum 2:2, wo abermals Tim Namnieks der Nutznießer war.
Dieses 2:2 ließ uns wie schon das 1:1 gegen GV voll aus dem Konzept bringen und wir durften uns bei Lennert bedanken, der die Ruhe behielt und 1, 2 spektakuläre Paraden zeigte. Vor allem den Ball, den er aus der rechten unteren Ecke (vom Schützen aus) holte… SENSATIONELL!!! Da hatte ich ne Gänsehaut!!!

UND JETZT BITTE AUFPASSEN… Ich muss jetzt mehr lachen als schreiben und ich weiß, mir geht es nicht allein so… ich kann auch nicht alle Worte hier reinschreiben wie „ER“ zu beschreiben wäre… Auf alle Fälle schickte Fische unsern noch nicht wieder ganz austrainierten Buttjer Dennis Hahn aufs Feld… Dieser auch noch ohne? Mit? Man weiß es nicht, Kreuzband…
Sicher, um noch mal auf einen Standard zu hoffen, denn nen Laufduell gewinnt er noch nicht wirklich… auch wenn er mir später unter der Dusche erzählte, dass er sicher schon ne Halbzeit locker spielen könnte!

Diese Geschichten schreibt nur der Fussball und deswegen liebe ich ihn so, DENN genau diese eine Standardsituation erhielten wir noch!!!
Svenson einmal mehr ballverliebt, wurde im 16er weggeholzt und diesmal konnte nun wirklich keiner mehr sagen er hätte es nicht gehört!!!

ELFMETER in der 90ten!!! Und wer sollte sich anderes den Ball nehmen als Dennis „Weibergalle Buttjer“ Hahn… Nach ca. 3-4 Min durfte er auch endlich ausführen. UND WIE!!! Mit einer Abgebrühtheit, wie man sie nur von ihm kennt, schob er den Ball lässig ins Tor. Wenigstens gab er nach dem Spiel zu, dass er doch nen kleinen Köttel in der Hose hatte. Dieser sei ihm gegönnt, denn die letzte Min. spielten wir runter und siegten glücklich, aber aus meiner Sicht verdient.

Das schönste war, dass die Spieler, Verantwortlichen & Zuschauer von HoPo ENDLICH ruhig waren. Ich bin eigentlich nen recht ruhiger Vertreter und sage auch nicht oft was dazu, aber diese Personen fand ich absolut unmöglich, was man sich da teilweise an den Kopf werfen lassen musste… ne,ne,ne! Umso schöner, sie dann ohne Punkte nach Hause zu schicken.

So, da ich gerne immer etwas Statistik raushaue, darf es auch heute nicht fehlen.
Es stehen jetzt bei uns 7 Siege zu Buche, genau so viele wie in der GESAMTEN letzten Saison!!!
Wir haben nun 25 Punkte, diese Marke erreichten wir letzte Saison NACH DEM 28. Spieltag!!!
Letzte Saison hatten wir zum gleichen Zeitpunkt der Saison (14. Spieltag) 9 Punkte!!!

Torstatistik : Diese Saison 27:23, letzte Saison zu diesem Zeitpunkt: 17:30!!!

Noch dazu konnten wir durch den Sieg 2 Plätze gutmachen! So fahren wir voller Vorfreude und nicht ohne Ambitionen zum letzten Vorrundenspiel zur Deutschen Eiche. Wir wissen aber auch, dass wir dort nächste Woche alles abrufen müssen und freuen uns auf diese Herausforderung.

So möchte ich diese Woche mit den Worten unserer Eule oder von mir auch liebevoll Lunge genannt abschließen: Teamgeist bildende Maßnahme bestanden!!!

Allen eine schöne Woche!!!

Kai Romario 

Dieser Beitrag wurde unter 1. Mannschaft, Fußball, News, Seniorenfußball veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.